Treffen mit einem römischen Legionär

Ein Treffen mit einem echten, leibhaftigen römischen Legionär? Ja, das gibt es: Wo? Im Museum Werdenfels in der Ludwigstraße in Partenkirchen!

Was war geschehen? Im Rahmen der „Römischen Wochen“ unternahm die 6g eine atemberaubende Zeitreise in die längst vergangene, untergegangene Welt der Römer. Dabei präsentierte der Museumslegionär viele seiner Ausrüstungsgegenstände und Waffen – von den genagelten Schulen bis hin zu Schwert, Schild und Helm. Er gewährte spannende Einblicke in die Welt der römischen Krieger und brachte den Besuchern die „Römische Rundmühle“ bei, ein Spiel, welches die Legionäre zum Zeitvertreib spielten. Auch ließ er uns vom Standardgetränk der römischen Soldaten – mit Essig versetztem Wasser – kosten: Brrrrrr, das war nicht nach jedermanns Geschmack!

In der Sonderausstellung „Vom Steinbeil zur Austermuschel“ entdeckten die Schüler die reichhaltigen Spuren, die die Römer im Werdenfelser Land hinterlassen haben. Und so manches Mal kam die Rede auch auf Asterix und Obelix mit ihrem heroischen Kampf gegen die Römer.

(Quelle: Text in Anlehnung an den Museumsaushang erstellt)